Direkt zum Hauptbereich

weihnachts-granola als geschenk

Weihnachtsgeschenke für freunde sind die hölle. man kennt sich schon so viele jahre, jeder insider und jeder blödsinn war schon unterm baum. dabei freut man sich doch über selbstgemachtes doch am meisten, nicht?


granola selbst machen ist eine grandiose idee. an dieser stelle muss ich meiner inspiration kicky yang zhang danken, ihr video zu pumpkin spice granola hat mich inspiriert und ich habe die rezeptur für mich weihnachtlich abgeändert:

zutaten:

einheit ist eine kleine tasse, ergibt ca. 3 Gläser à 500 ml

3-4 tassen haferflocken
1 tasse mandespalten
1 tasse gehackte/geriebene haselnüsse
1 tasse sonnenblumenkerne
1/2 tasse leinsamen
1 el zimt (gemahlen)
1 el cardamom (gemahlen)
1 el lebkuchengewürz
1 tl nelken (gemahlen)
>> alle trockenen zutaten in einer schüssel vermischen

1 tasse honig/dattelsirup/ahornsirup
1/2 tasse kokosöl (flüssig bzw. vorgewärmt)
1 tasse apfelmus*
>> die "feuchten" zutaten (haha) separat vermischen, dann mit den trockenen vermengen

>> auf einem backbleck mit backpapier verteilen (wenn es recht voll wird, besser 2 durchgänge backen!). bei 150° ober- & unterhitze für knapp 1 stunde in den ofen. alle 10 minuten wenden/rühren/mischen für ein gleichmäßiges ergebnis.
>> danach auskühlen lassen und getrocknete cranberries/äpfel/datteln oder schokostückchen nach belieben dazu.
>> süß verpacken & weitergeben (oder selbst essen).

 

*bonus: apfelmusrezept

für diese menge reichen ca. 4 geschälte und entkernte äpfel in stücke schneiden, in einem topf mit wasser bedecken. mit zimtstange, 3-4 nelken (ganz), ein paar ingwer stückchen und etwas zitronenrieb kochen bis die äpfel weich sind. gewürze weggeben, die äpfel herausfischen und pürieren. pfärtig.


die gläser habe ich über ein paar wochen gesammelt und mit etiketten und washi-band verziert. minimaler finanzieller aufwand für größtmöglichen spaßfaktor! das eigene gesicht darauf anbringen ist natürlich optional.


frohe weihnachtszeit! was schenkt ihr euren lieblingsmenschen?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

meine liebsten festival erinnerungen

Ich hab zu lauter musik im dreck geschlafen, da blieb mein mund noch ungeküsst.

muss man noch lieb sein?

oder etwas sachlicher formuliert: zahlt sich 'freundlich sein' noch aus?