Direkt zum Hauptbereich

hilfe, was sollen wir wählen

Unsere deutschen nachbarn haben gewählt, am 15. oktober sind wir österreicher dran, unseren nationalrat zu bestimmen.


das ergebnis in deutschland ist nun in stein gemeisselt, daran gibt es nichts mehr zu rütteln. mir persönlich ist immer wichtig, nicht nachher besserwisserisch oder überheblich zu sein, sondern ganz simpel: daraus zu lernen.

60 % der afd-wähler taten dies nur aus protest. um der blöden regierung mal richtig eins auszuwischen. dieser konflikt wurde sicher von den medien unterstützt: schwarz und weiß, gutmenschen gegen wutbürger. 

es täte vielen gut, wirklich die wahlprogramme aller parteien durchzulesen wenigstens zu überfliegen. wahlplakate und die immer gleichen versprechen in interviews etc. allein sind einfach zu wenig. da kommen bestimmt einige aha-momente auf! ganz simpel sind auf www.nationalratswahl.at alle wählbaren parteien aufgelistet, mit den jeweiligen programmen. [edit: diese seite ist nicht offiziell, und auch leider subjektiv.. aber für den ersten überblick ausreichend. jetzt würde ich https://wahlkabine.at empfehlen!]

auch ich muss mir überlegen: was ist mir wichtig? und wer kann das am ehesten umsetzen?

ps: wer am 15. oktober nicht da ist, hat gestern die möglichkeit per post bekommen, sich für die briefwahl anzumelden!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

meine liebsten festival erinnerungen

Ich hab zu lauter musik im dreck geschlafen, da blieb mein mund noch ungeküsst.

weihnachts-granola als geschenk

Weihnachtsgeschenke für freunde sind die hölle. man kennt sich schon so viele jahre, jeder insider und jeder blödsinn war schon unterm baum. dabei freut man sich doch über selbstgemachtes doch am meisten, nicht?

muss man noch lieb sein?

oder etwas sachlicher formuliert: zahlt sich 'freundlich sein' noch aus?