Direkt zum Hauptbereich

ich freue mich auf's alt werden

Ich kann es kaum erwarten, eine schrullige, alte dame zu sein.


woran erkennt man, dass man nicht mehr hip ist:

  • viele meiner freunde kennen ed sheeran nicht.
  • fidget was?
  • facebook ist jetzt für eltern & omis.
  • man wird beim alkoholkauf nicht mehr nach dem ausweis gefragt, so sad.
  • junge menschen siezen dich.
  • du reagierst geschockt auf die flirtversuche des "alten mannes" und dir fällt plötzlich auf, dass er keine 5 jahre älter ist als du.

sätze, die man früher total nervig fand & jetzt selbst zu jungen leuten sagt:

  • zu netzstrümpfen/chokern: "das hatte ich in der schule auch schon an."
  • "und, wie läufts in der schule?"
  • "ist das immer noch modern?"
  • "wo geht man denn heutzutage zum feiern hin?"
  • "möcht ich nochmal so jung sein!"

wie ich mich mit 60+ verhalten möchte:

  • outfit: brille, delikate blumenmuster auf dem kleid, rosa strickjäckchen
  • schürze & dauerwelle optional.
  • ein sonderbares hobby, wie stricken oder kätzchen sammeln.
  • übertriebene, aber unterhaltsame geschichten aus meiner wilden jugend erzählen.
  • meine nichten/neffen zu schandtaten anstiften, erste festivals/konzerte mitfinanzieren.
  • selbstgespräche.
  • schwerhörigkeit vortäuschen um besser belauschen zu können.
  • (laut) furzen ohne skrupel.

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

meine liebsten festival erinnerungen

Ich hab zu lauter musik im dreck geschlafen, da blieb mein mund noch ungeküsst.

weihnachts-granola als geschenk

Weihnachtsgeschenke für freunde sind die hölle. man kennt sich schon so viele jahre, jeder insider und jeder blödsinn war schon unterm baum. dabei freut man sich doch über selbstgemachtes doch am meisten, nicht?

muss man noch lieb sein?

oder etwas sachlicher formuliert: zahlt sich 'freundlich sein' noch aus?