Direkt zum Hauptbereich

meine ticks

Vielleicht fühlt ihr euch dann nicht so allein!




tee

ich liebe tee. seit ich vor jahren mal unter heftigen magenbeschwerden litt, trinke ich eigentlich ausschließlich tee - sommer wie winter. ich zelebriere auch das ritual: wasser kochen, teebeutel ziehen lassen. das läuft immer so ab: nach etwa der halben ziehzeit MUSS ich einfach nochmal den teebeutel schwenken/den losen tee umrühren. und vor dem trinken ein schluck kaltes wasser dazu.

hand aufs gesicht

komplexbehaftet, wie ich nun mal bin, hatte ich ständig eine hand im gesicht, vor allem wenn ich lachte. das habe ich mir inzwischen abgewohnt, aber was ich noch häufig mache ist, meine nase zu knuffen. ich fand meine nase immer zu lang, und durch das jahrelange herumfummeln ist der knorpel um meine nase schon ganz weich.

tomaten mozzarella

es geht weiter mit essen: wenn ich tomaten mit mozzarella esse, muss ich immer auf die exakt selbe anzahl an tomaten- wie mozzarellascheiben kommen. ich zähle beim schneiden mit.


was macht ihr so für sachen, wo ihr euch sonst unvollständig fühlt?



Kommentare

  1. Ich hab auch einen merkwürdigen Tee-Tick anzubieten: ich stelle immer den Löffel auf den Teebeutel, gieße dann das Wasser ein und rühre nicht um! Der Beutelinhalt setzt sich dann am Boden ab und wenn man nach 5 Minuten umrührt verteilt sich die Farbe in so schönen Wirbeln in der Tasse :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich liebe es, wie jeder simple tätigkeiten so 'eigen' macht!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

#weekENDer

Meine liebste anekdote, zur schließung des clubs in innsbruck.

ich freue mich auf's alt werden

Ich kann es kaum erwarten, eine schrullige, alte dame zu sein.